Aktuellste Cannaben-News 
01.12.2007




Die Webmaster dieser Seite wünschen allen Vereinsmitgliedern, Freunden und Besuchern dieser Seite, ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
29.11.2007
 
"Schöppenstedter" Ra-Käthe gewinnt das Training
Ra-Käthe gewinnt souverän, mit nur einer Niederlage gegen Verbandsligaspieler Joachim Pohl das Training. Im Endspiel bezwang er Myrko Baumgart mit 4-0 Toren. Lucky Looser des Abends wurde Lars Tegtmeier, der nur 2 Mal gegen JP gewinnen konnte. Trotz der nur 4 Teilnehmer war es ein schöner Trainingsabend mit spannenden Spielen. Platzierungen und die Trainingstabelle findet Ihr hier


Lucky-Looser des Abends>Nachwuchsspieler Lars Tegtmeier

01.11.2007

mein Sport.de zu Gast bei den Cannaben

Heute war meinSport.de zu Gast bei den Cannaben. Die Redakteure haben ein kleines Filmchen und ein paar Bilder gemacht. Das alles könnt ihr Euch hier  und auch bei mein sport.de ansehen. 
25.10.2007

Meista 007 beim Training top, aber nicht unschlagbar
Jens König siegt beim ersten Cannaben-Training nach seinem Gewinn der DEM in Pucheim im Endspiel gegen Lars Tegtmeier. Dabei kam er nur langsam in Fahrt und verlor gleich sein erstes Spiel gegen den "Schöppenstedter" Ra-Käthe mit 1-2 Toren. Auch dem Alterpräsi Joachim Pohl mußte er sich 2 Mal geschlagen geben. Trotzdem spielte er sich souverän ins Halbfinale und das mit ganz guter Torausbeute, die natürlich hier nicht online gestellt wird ! Platz 3 erkämpfte sich Joachim Pohl im sudden death gegen Käthe. Am Start waren auch noch Myrko und Andreas, die leider das Halbfinale knapp verpassten. Zu den Ergebnissen geht es hier  

17.10.2007

Jens König ist wieder die Nr.1 der Deutschen Turnierrangliste
Jens König ist nach dem Gewinn der Deutschen Einzelmeisterschaft, auch wieder die Nummer 1 der Deutschen Turnierrangliste. Unter den ersten 30 der Rangliste befinden sich noch 3 weitere Cannaben. Till Komma auf Platz 14, Erik Overesch 26 und Myrko Baumgart mit Platz 27. Lars Tegtmeier verbesserte sich von Platz 82 auf 56 und kann bei der NDEM in Cuxhaven seine Ranglistenposition weiter verbessern. Aber auch unsere zwei Nachwuchsspieler machten einen Sprung nach vorne. Felix verbesserte sich von Platz 192 auf 177 und Marko von 274 auf Platz 179. >Mehr

14.10.2007

Jens König gewinnt DEM 2007

Jens König gewinnt in Pucheim zum zweiten Mal die Deutsche Einzelmeisterschaft ! Im Endspiel bezwang er Dirk Kallies aus Lübeck mit 5-4 Toren. Genau 3 Stunden später wurde er auch noch zum Mitarbeiter des Tages bei Burger-King gewählt. Seine Fahrgemeinschaft fand das sensationell :-). Auch Till Komma erreichte die Endrunde und landete am Ende auf Platz 10. Die weiteren Platzierungen der Cannaben. Lars Tegtmeier Platz 19 und Myrko Baumgart scheiterte in Runde 3 mit Platz 53.


08.09.2007

Jens König gewinnt WDEM in Gevelsberg 

Jens König gewinnt nach 1994 zum zweiten mal die WDEM. Ohne Niederlage setzte er sich in der Endrunde gegen Hampel, Runge, Marquardt, De Nicolo und Beck durch. Das Endspiel gewann er dann
souverän mit 8-3 Toren gegen Jens Foit (Devils). Der zweite Cannabe Myrko Baumgart erreichte einen guten 19. Platz bei 105 Teilnehmern.

28.07.2007 

Lars heiratet "seine Julia"

und heisst jetzt Tegtmeier. Ein Bericht zur Hochzeit soll folgen. Bilder der Traumhochzeit gibt es hier

ein Bild
Julia&Lars

19.05.2007

Myrko Baumgart wird Niedersächsischer Einzelmeister

Myrko Baumgart gewinnt nach Verlängerung gegen Klubkamerad Lars Rehmert die Niedersächsische Einzelmeisterschaft. Das war Myrko's erster Turniersieg überhaupt. Aber auch für Lars war es die erste Endspielteilnahme. In einem spannenden Endspiel ging Myrko 2-0 in Führung, doch Lars glich eine Minute vor Schluss zum 2-2 aus. So sollte die Entscheidung in der Verlängerung fallen. Myrko legte wieder 2 Tore vor und es stand 4-2. Lars verkürzte zwar in der zweiten Halbzeit der Verlängerung noch auf 3-4, aber Myrko lies sich den Sieg nicht mehr nehmen. Aus Cannaben-Sicht, hätte man Beiden den Sieg gegönnt.

28.04.2007

Trotz einer eher schwachen Gesamtleitung sichert sich die Erste der Cannaben mit einem 17-15 über Atletico Hamburg frühzeitig die Teilnahme an den DMM Play-Off 2007!
. 
 
Der Spielplan schien wie geschaffen für einen fulminanten Start mit dem man dann locker von vorne weg die Partie hätte gestalten können. Doch leider klappte dieser Plan nur 10 Minuten lang. Der Auftakt mit Siegen von Karsten gegen Siebenborn und Jens gegen Schwaß lief noch optimal, doch dann unterlagen Joachim gegen Buschmann  und Till gegen Wegener mit je einem Tor und die Hamburger waren in der Partie angekommen. Weitere indiskutable Leistungen von Till und vor allem Joachim sorgten bis zur Spielhälfte für einen Rückstand, der nur durch einen weiteren Sieg von Jens gegen Siebenborn und ein Unentschieden von Karsten gegen Wegener mit 7-9 in Grenzen gehalten wurde.
Dann gewann Till wie aus dem Nichts gegen Schwaß und Joachim quälte sich zu einem Punkt gegen Siebenborn, so dass es beim 10-10 wieder ausgeglichen aussah. Jens und noch mal Till, der die Kurve bekommen hatte, hielten mit Siegen gegen Wegener und Siebenborn das Spiel ausgeglichen und so ging es mit 14-14 in den Schlussdurchgang.
Ein 16-16 hätte für die Cannaben bereits den Play-Off Einzug bedeutet, für die Hamburger den Klassenerhalt. Joachim, der am heutigen Tag keine Sekunde in der Nähe seiner Normalform war, ging gegen Wegener zwar schnell in Führung, lag aber genauso schnell auch mit 1-2 hinten. Jens am Nebentisch hatte Buschmann scheinbar im Griff und führte bereits 4-1, bis der Hamburger sich plötzlich auf 4-4 herankämpfte. Virtuell lagen die Cannaben in der letzten Minute also 15-17 hinten. Doch dann überschlugen sich die Ereignisse! Jens schoss 20 Sekunden vor Schluss das 5-4 und alles deutete auf ein 16-16 hin. Bei Joachim fiel der Ball 7 Sekunden vor Schluss im vorderen Halbfeld noch einmal auf seine Farbe und praktisch mit dem Schlusspfiff brachte er seinen ersten wirklich guten Schuss des Tages auf's Tor, der auch noch zum 2-2 und damit 17-15 Sieg in die Maschen sprang.
Sehr bitter für die Hamburger, die jetzt tatsächlich noch einmal um den Klassenerhalt bangen müssen. Vor wenigen Wochen galten sie bei einigen noch als Geheimtipp für die Play-Off. Die Cannaben sicherten sich trotz eines eher unsicheren Auftretens frühzeitig wie nie die Play-Off Teilnahme und können nun ganz entspannt in die restlichen Partien gegen Göttingen, Frankfurt und Amberg gehen.
Super war auch wieder einmal das "Bierchen danach", bei dem das Team - verstärkt durch Sebi - viel Spaß hatte! Danke auch an Lars, der uns als "Fankurve" unterstützte und dessen Anwesenheit sich immer positiv auswirkt!
 

21.04.2007

SG 94 Hannover II gewinnt und verliert bei Celtic Berlin

Mit guter Laune und viel Optimismus sind die zweiten Cannaben am letzten Samstag Richtung Berlin zur Mission "Aufstieg" losgezogen. Die Ausgangslage war klar (oder auch nicht?): 2 Siege gegen die Hauptstädter und diese (zumindest gegen die Zweite) möglichst hoch, um Spielpunkte gegen die Konkurrenz aufzuholen.
Zuerst ging es gegen Celtic II:
Pohl und Echterhölter legten los wie die Feuerwehr und holten die ersten 4 Punkte. Danach gab es allerdings nur ein 2-2, da Rehmert gegen den besten Berliner Grützner verlor. Zur "Pause" waren die Cannaben allerdings voll auf Kurs und führten mit 13-3. Nach Niederlagen von Kröning (-Hadon) und Pohl (-Grützner) konnten Rehmert und Echterhölter den Vorsprung wieder auf"gefühlt magere" 16-8 ausbauen. Die Cannaben retteten den Vorsprung zum letzlich auch in der Höhe (oder besser "Tiefe") verdienten 22-10 über die Ziellinie, ohne wirklich voll zu überzeugen. Bester Spieler auf Cannaben-Seite war Echterhölter mit 7-1 Punkten, die restlichen 3 vermeintlichen Aufstiegsspieler holten geschlossene 5-3 Punkte. Damit  waren die Cannaben TABELLENFÜHRER vor dem letzten Saisonspiel mit 12-4 Punkten.
Gegen Celtic I , das bei einem Sieg die Führung in der Tabelle zurückerobern würde, ging es für die Cannaben schlimm los. Nach der ersten Doppelrunde stand es 1-7. Von diesem Blitzstart der Berliner konnten sich die Cannaben nicht mehr wirklich erholen. Zwar konnte Rehmert mit einem 3-2 über Lorenzen den ersten Cannaben-Sieg landen und Kröning gegen Meyn gewinnen, lagen die Hannoveraner zur Pause mit 6-10 zurück. Nach weiteren 4 Berliner Punkten war beim Stand von 6-14 der "Drops" praktisch gelutscht. Am Ende stand es 9-23 und man muss offen zugeben, dass die Berliner klar überlegen und verdient gewonnen haben. Die Punkte für die Cannaben holten Kröning(5), Rehmert (3), und Echterhölter (1). Trotz der Niederlage und dem Verlust der Tabellenführung können die zweiten Cannaben mit 12-6 Punkten und Platz 4 oder 5 in der Endtabelle auf eine gute und erfolgreiche  Saison zurück blicken.

21.04.2007

TKV Jerze III unterliegt SG 94 Hannover III knapp mit 14-18 Punkten

Heute Vormittag kam es in der Verbandsliga Nord zu der Begegnung SG 94 Hannover III - TKV Jerze III . Während der gesamten Spielzeit konnte sich keiner der beiden Mannschaften entscheidend absetzen, so das es vor dem letzten Durchgang 14-14 unentschieden stand. Erst "Torminator" Myrko Baumgart und Marko Hömke sicherten mit 2 klaren Siegen im letzten Durchgang den 18-14 Erfolg. Marko Hömke verlor nur gegen den besten Jerzer Rolf Grämmel mit 3-6 Toren und trug entscheidend zum Erfolg der Mannschaft bei. Aber auch Frank Rumpf konnte nach langer Spielpause mit seinen 3-5 Punkten zufrieden sein. Mit 7-1 Punkten und sage und schreibe 30 Toren, war Myrko Baumgart wieder mit Abstand bester Cannabe. Auf Jerzer Seite glänzte Rolf Grämmel, der ebenfalls 7-1 Punkte erreichte.


ein Bild

"Rückkehrer" Frank Rumpf :-)

14.04.2007

SG 94 Hannover III gewinnt souverän bei der TFG 38 Hildesheim II

SG 94 Hannover III reiste mit nur 3 Spielern zum Verbandsliga-Spiel nach Hildesheim. Der erste Durchgang ging durch Siege von Myrko Baumgart und Jens Käthner an unsere "Dritte". Dann gewann Felix gleich sein erstes Spiel mit 3-1 Toren gegen Dominik Arndt. Nach den ersten beiden Durchgängen stand es 6-2 für Hannover und alles schien nach Plan zu laufen. Myrko, der sich wie Jens 8-0 Punkte vorgenommen hatte spielte nur 4-4 gegen Daniel Otto. Mit diesem Punktverlust hatte Myrko nicht gerechnet, aber es sollte sein einziger bleiben. Jens (Käthe) verlor weiterhin kein Spiel und Felix punktete in seinem letzten Spiel gegen den wohl stärksten Hildesheimer Daniel Otto mit einem ganz starken 2-2. Felix verlor 2 Spiele mit nur einem Tor unterschied und war mit seinen 3 Punkten und 7:7 Toren maßgeblich an dem Erfolg unserer "Dritten" beteiligt. Käthe holte in dieser Partie die meisten Punkte und der Torminator Baumgart schoss wie eigentlich immer, mit 24 Treffern die meisten Tore. Fotos gibt es erstmal keine, denn das Kamerakabel des Webmasters scheint kaputt zu sein :-(

18.02.2007

Halle und Neumünster ohne Chance in Hannover 

 Am Samstag gewann die SG 94 II gegen die Tipp-Kicker aus Halle deutlich mit 29-3 Punkten und 69:27 Toren. Erst im dritten Durchgang schaffte Alexander Breuß ein 2-2 gegen Stefan Echterhölter und sicherte den Hallensern den ersten Punkt in diesem einseitigen Spiel. Beim Stande von 15-1 Punkten aus Sicht der Cannaben, gewann dann Alexander Breuß gegen Joachim Pohl mit 6-3 Toren. Das war aber auch der einzige Sieg für die Tipp-Kicker Halle an diesem Tag. Halle muß sich damit endgültig aus der zweiten Liga verabschieden.


ein Bild

Andreas war mit 14-2 Punkten der beste Einzelspieler am Wochenende
Am heutigen Sonntag kam es dann zum Spitzenspiel der zweiten Liga, SG 94 Hannover II gegen die Tipp-Kicker vom TFC Alemania Neumünster. Dabei legte unsere "Zweite" los wie die Feuerwehr und führte nach dem vierten Durchgang deutlich mit 14-2 Punkten. Im nächsten Durchgang verlor dann Pohl gegen Hinz mit 1-3 und an der anderen Platte gewann Echterhölter gegen Paul mit 6-2 Toren. Jetzt stand es 16-4 und man konnte das Spiel nicht mehr verlieren. Gleich im nächsten Durchgang gewann dann Andreas Kröning mit 1-0 gegen Andreas Hagenstein und sicherte mit den Punkten 17 und 18 den Sieg im Spitzenspiel . Das war aber auch der letzte Sieg für unsere "Zweite" an diesem Tag. Nur Pohl holte mit seinem Unentschieden gegen Paul den letzten Punkt. Die anderen Spiele gingen alle an Neumünster, so das es am Ende 19-13 für Hannover stand. Neumünster dürfte sich mit dieser Niederlage aus dem Rennen um den Aufstieg in Liga 1 verabschiedet haben.

11.02.2007

"Alterspräsi" Joachim Pohl holt sensationelle 5 Punkte in Jerze!

Heute spielte unsere "Zweite" beim Bundesligaabsteiger TKV Jerze. In einem bis zum Schluss spannenden Spiel holten der bis dahin Sieglose Stefan Echterhölter und Andreas Kröning die entscheidenen Punkte zum 18-14 Sieg. Beim Zwischenstand von 8-8 gewann Lars Rehmert sicher mit 6-3 gegen Stefan Müller und an der anderen Platte gewann "Alterspräsi" Pohl knapp mit 4-3 gegen Markus Schnetzke. Wer da dachte, das dies die Vorentscheidung sei, sah sich getäuscht. Sicher gewannen die Jerzer Witte und Hofert Ihre Spiele gegen Kröning und Echterhölter und schon stand es 12-12. Auch die nächste Runde brachte keine Entscheidung, denn Pohl und Rehmert spielten jeweils unentschieden gegen Müller und Hofert. In der letzten Runde spielten Echterhölter gegen Witte und Kröning gegen Schnetzke. Während Echterhölter immer knapp in Führung lag, musste Kröning immer einem Rückstand hinterherlaufen und gewann dann trotzdem noch mit 4-3. Da Pohl, Kröning und Rehmert jeweils 5-3 Punkte holten, kann man von einer geschlossenen Mannschaftsleistung sprechen. Nächsten Samstag kann man mit einem Sieg gegen Halle, dem Ziel Erste Bundesliga, einen großen Schritt näher kommen :-)


ein Bild

 

18.01.2007

Dritter Trainingsabend in diesem Jahr und 3 Teilnehmer waren am Start. Wegen des Sturms erschienen nur die härtesten 3 Cannaben zum Training. Und wieder einmal gewann Jens König ganz knapp und nach Verlängerung gegen Lars Rehmert. Mitvereinsgründer Karsten landete auf Platz 3. Hier noch mal ein Foto vom Trainingssieger, aufgenommen kurz vor dem Training :-)


ein Bild

 

22.12.2006

Jetzt meldet sich auch "Wurst Erik" Overesch aus dem fernen Hongkong zu den Dopingvorwürfen von "Käthe an Jens König zu Wort>

ein Bild
Jens König auch bekannt als Jenö "die Lunge" König soll nach Aussagen seines Intimfeindes Jens "der Hipplige" Käthner seinen jüngsten Erfolg beim Teamchampionat der mit unmengen an Vorschusslorbeeren dotiert war mit unlauteren Mitteln erkauft haben. Wie Käthner in einem Statement unmittelbar nach dem Spiel, noch mit dem Geschmack der bitteren Niederlage auf der Zunge, in einem Interview bekannt gab, habe er eindeutige Beweise für erhöhte Werte bei König und werde diese "umgehend" dem DTKV vorlegen.

Königs Anwalt Komma gab darauf hin an, dass in der Szene allgemein bekannt sei, dass die Werte seines Mandanten natürlichen Ursprungs,
sprich in die Wiege gelegt bzw. angeboren sein, dies sei anhand eines medizinischen Gutachten des Labors Gebrüder Kipper&Kipper einwandfrei zu belegen.
König selbst gab sichtlich aufgebracht über die Anschuldigungen des Newcomers aus dem Hinterland ein wütendes Statement "Ich sag aber immer erstmal vor der eigenen Tür kehren, der Mann zeigt doch Symptome, wie man die selbst zu besten Zeiten Christoph "Die Nase" Daum, nicht zu Gesicht bekam anders ist sein kometenhaftes Erscheinen in der Szene, die immer noch mir gehört und die ich entscheidend geprägt habe, auch gar nicht zu erklären, nun will er mein Werk übernehmen, (wendet den Kopf in Richtung Kamera) aber das Käthner sag ich dir hiermit direkt in die Fresse, wirst du nie schaffen, nur über meine Leiche, hörst du nur über meine verdammte Leiche!!!"

Die weitere Entwicklung des Skandales, der das Image der gesamten Tipp-Kick Szene gefährdet bleibt abzuwarten. Die Meinung des Autoren soll hier nicht verborgen bleiben, sie lautet: "Beide aus dem Verkehr ziehen, unmittelbar, was sollen die Kinder denn bitteschön denken, hä, denkt doch mal an Eure Kinder, wenn die Euch so hören könnten, schämt Ihr Euch eigentlich nicht?"
 


 
Es waren schon 27621 Besucher (55622 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
SG 94 Hannover Cann.